Schüleraustausch mit Pons/Frankreich

Zurück zur letzten Seite


     Besuch aus Pons     animierte-flaggen-bilder-144

--> Aileen / Diana

Schüleraustausch mit Frankreich

In diesem Schuljahr wurde für die Schüler und Schülerinnen des WPU Französischkurses ein Schüleraustausch mit einem collège in Pons (100 km nördlich von Bordeaux) angeboten.
Insgesamt 34 Schüler/innen aus Schwentinental und Selent nahmen diese Möglichkeit wahr und meldeten sich für diesen Austausch an. Zunächst musste alle 68 Teilnehmer aus Deutschland und Frankreich einen ausführlichen Steckbrief erstellen. Auf dieser Grundlage wurden die Austauschpartner von Madame Robion (in Pons) und Frau Aßmann (in Schwentinental) einander zugeordnet. Im November 2014 wurden dann die Kontaktdaten des jeweiligen Austauschpartners an die Schüler/innen verteilt und ab nun bestand die Möglichkeit, persönlich in Kontakt zu treten. Vier Schülerinnen hatten bereits durch ein Projekt im Französischunterricht seit über 2 Jahren Email-Kontakt zu gleichaltrigen Französinnen, mit denen sie unbedingt den Austausch gemeinsam durchführen wollten. Alle anderen Austauschpartner lernten sich nun über Emails oder andere Kommunikationskanäle im Vorwege kennen. Mit großer Spannung wurde jedoch das persönliche Aufeinandertreffen im März 2015 erwartet!
Endlich war es soweit: Am 11. März wurden die 34 französischen Schüler/innen und ihre 4 Begleitlehrkräfte von ihren Gastfamilien aufgeregt, herzlich und schüchtern in Empfang genommen. Von nun an veränderte sich so einiges im Alltag der Gastfamilien. Die Verständigung erfolgte in einem Mix aus Deutsch, Französisch und Englisch. Und wenn Worte nicht weiterhalfen wurden Hände, Füße und Mimik als Zeichensprache eingesetzt.
Spätestens am 3. Abend auf der Willkommensparty in Selent waren alle Ängste und die Schüchternheit abgelegt, und es wurde in fröhlicher Stimmung ausgelassen getanzt, gespielt und gegessen. Von sprachlichen Barrieren oder gar Verständigungsproblemen war nichts mehr zu spüren!
In den folgenden Tagen zeigte sich unser Schleswig-Holstein bei herrlichem Sonnenschein von seiner schönsten Seite: Es wurden Ausflüge nach Kiel, Laboe, Lübeck, Selent und Hamburg gemacht.
An 3 Vormittagen konnten die französischen Gäste unseren deutschen Schulalltag kennenlernen und wurden in das Unterrichtsgeschehen integriert. Die Anwesenheit der Franzosen sorgte für erheblich aufgelockerte Stimmung und stellte eine Bereicherung (zumindest für den Französisch-unterricht) dar.
Es war schön zu beobachten, wie sich bei einigen im Laufe der Zeit immer intensivere deutsch-französische Freundschaften entwickelten….
Mit viel Wehmut wurden dann am 20. März die Koffer gepackt und abends hieß es Abschiednehmen voneinander. Hierbei flossen viele Tränen; jedoch gibt es einen Trost: In nur 59 Tagen gibt es ein Wiedersehen in Frankreich. Am 19. Mai fahren die 34 deutschen Schüler/innen zu ihren französischen Austauschpartnern an die Atlantikküste nach Pons.
Es war eine wunderschöne, gemeinsame Zeit! Vive l’amitié franco-allemand!

 






























Aßmann (23.03.15)