Schüleraustausch mit Uttoxeter


     Besuch in Uttoxeter 2016     0572.gif (9686 Byte)

 


 

We started our journey at 3 am on April 13th in front of our school. After a fair ride on the bus and a pleasant flight from Hamburg we arrived in Manchester. The morning was to be spent in the city, so we walked through the gay village and through Chinatown and decided to go into the Manchester Arndale Shopping Mall. There we had two hours to look around, to go into the shops and to eat something. Some of the places were familiar from Germany but others we had never seen before. We met again after 2 hours and visited the National Football Museum and then took the train to Uttoxeter.
There we arrived after classes at Thomas Alleyne´s High School were over. At school we met our exchange students. After a short period of getting to know everybody and having a snack our partners showed us their school and took us home.
The next morning we were able to take part in our partners´ classes. At school the students have to wear uniform and that is a good thing because discrimination due to clothing can't happen that way. Students at TAHS belong to “houses”. Each has its own colour and name. The students have only 5 lessons per day but lots of homework. During the week they normally can't meet their friends because of their homework, so they meet on the weekend and spend the whole day together. On Friday all of us came together in the evening and we went bowling. We had pizza and sodas and played two games. It was fun and everyone enjoyed it. On Saturday we went to Chester, a town with Roman history on the border to Wales. After a 2-hour-drive we arrived and met our Roman tour guides who told us everything about the time of the Roman legion and life in a fortress. They showed us the Roman bathhouse and the amphitheatre. After the tour we had time off and walked through Chester to shop. Those 2 hours were gone so fast and we had to ride back to Uttoxeter much too early.
On Sunday we had the whole day to do something with our exchange partner´s family. Most of the Germans went to Alton Towers which is the biggest theme park in Europe.
On Monday we spent our last day in school before we had to go back to Germany. You could see that everyone was sad to leave but we're already looking forward to June when our partners will be with us here in Schwentinental.
(Yannis Hoepfner und Vincent Schlotfeldt)

Wir starteten unsere Fahrt am 13. April um 3 Uhr vor der Schule. Nach einer angenehmen Busfahrt und einem guten Flug von Hamburg landeten wir sicher am Flughafen in Manchester. Von dort aus ging es gleich weiter in die Innenstadt, durch das „Gay Village“ und durch „Chinatown“ hindurch gingen wir ins Einkaufszentrum „Manchester Arndale“. Dort nutzten wir 2 Stunden Freizeit zum Shoppen, Essen oder einfach nur zum Geschäfte erkunden. Einige Geschäfte kannten wir von zu Hause, andere nicht. Als wir uns nach den 2 Stunden wieder trafen, besuchten wir das „National Football Museum“, kurz darauf machten wir uns mit der Bahn auf nach Uttoxeter. Dort kamen wir an, als der Schulvormittag an der Thomas Alleyne´s High School bereits vorüber war. An der Schule angekommen lernten wir zunächst unsere Austauschpartner kennen. Nach einem kurzen Snack wurde uns noch die Schule gezeigt, und dann ging es zu den Gastfamilien.
Am nächsten Morgen konnten wir am Unterricht unserer Partner/innen teilnehmen. An englischen Schulen besteht Uniformpflicht. Das ist eine gute Sache und verhindert, dass jemand aufgrund von Kleidung diskriminiert wird. Die Schüler/innen der TAHS gehören alle jeweils zu einem der vier „Häuser“, welche sich durch ihren Namen und ihre Farbe unterscheiden. Es finden zwar nur 5 Stunden Unterricht am Tag statt, dafür gibt es aber jede Menge Hausaufgaben. Während der Woche können die Schüler/innen sich wegen der Hausaufgaben kaum privat treffen. Also treffen sie sich am Wochenende und verbringen den ganzen Tag miteinander. Am Freitagabend trafen wir uns dann zum Bowlen, und mit Pizza und Getränken wurden es zwei nette Runden. Am Samstag trafen wir uns vor der Schule, und dann ging es los nach Chester, einer ehemaligen römischen Stadt an der Grenze zu Wales. Nach ca. zwei Stunden kamen wir an und wurden von zwei römischen Stadtführern in Empfang genommen. Sie erzählten uns über den Alltag in der Römerzeit in dieser Stadt, zeigten uns Relikte aus dieser Zeit, z.B. das Badehaus und das Amphitheater sowie Werkzeuge und Geld. Nach der Stadtführung hatten wir noch zwei Stunden Zeit zum Shoppen und Essen. Danach ging es leider viel zu früh wieder nach Uttoxeter. Den Sonntag verbrachten wir mit unseren Gastfamilien. Fast alle deutschen Austauschschüler/innen landeten in Alton Towers, dem größten Freizeitpark in Europa. Am Montag war der letzte Tag der Reise, alle waren traurig, dass sie wieder zurück mussten, man hat gemerkt, dass der England-Austausch allen sehr gefallen hat. Wir freuen uns aber bereits auf den Besuch der Engländer bei uns in Schwentinental im Juni.
(Yannis Hoepfner und Vincent Schlotfeldt)

 

 

 

 

 Yannis Hoepfner und Vincent Schlotfeldt (06 16)