Vorlesewettbewerb 2015 - 2016

Vorlesewettbewerb 2015


Nachdem gestöbert, Probe gelesen, verworfen, neu gesucht und letztendlich entschieden wurde, ging es auch in diesem Jahr für alle Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in den Vorlesewettbewerb. In drei Klassen waren die Kinder aufgefordert einen selbstgewählten Text vorzubereiten und vor der Klassen-Jury vorzutragen. Mit Bravour nahmen viele Kinder diese Herausforderung und lasen aus ihren Büchern vor.
Insgesamt schafften drei Jungen den Einzug in den Schulwettbewerb: Für die 6a trat Maximilian Wemmel an, die 6b wurde durch Jan Lindemann vertreten und die 6. Klasse aus Selent hatte Luis Geier nominiert. Im Finale trafen sie nun auf die besten Leser aus den Parallelklassen und mussten neben ihrem Ausschnitt auch aus einem fremden Buch lesen.
In der ersten Runde lagen alle drei Jungen noch Kopf an Kopf und es wäre nicht möglich gewesen, hier schon eine Entscheidung zu fällen. Erst als eine Passage aus „Tintenherz“ von Cornelia Funke nacheinander gelesen wurde, konnte die Jury kleine, feine Unterschiede heraushören. Und so gab es dann auch drei Sieger: Jan Lindemann erhielt die Urkunde als Klassensieger und belegte den dritten Platz, Maximilian Wemmel bekam ebenfalls eine Urkunde als Klassensieger und wurde in der Entscheidung für die Schule Zweiter und Luis Geier überzeugte mit seiner gekonnten Betonung und wurde als Schulsieger ebenfalls mit einer Urkunde ausgezeichnet. Allen drei Leser waren froh, diesen Wettbewerb erfolgreich hinter sich gebracht zu haben und erhielten von der Schule als Preis ergänzend ein Buch.
Wir gratulieren allen dreien und wünsche Luis beim Kreisentscheid viel Erfolg!

Maschmann (15_16)