Politische Mitwirkung in der Bundesrepublik Deutschland



Jennifer, Melanie, Christian, Krisztián, Göran, René, Bürgermeister Gröller (K´dorf),
Jörg, Dominique, Vincent, Nina, Sarah, Jan-Philipp, Jessica
 
 „Politik ?  Da kennen wir uns aus."

 Was wir gelernt haben: 

* Parteien in der Bundesrepublik
* Wahlkreiskandidaten
* Bundestagswahl
* Parteiprogramme
* Wahlverfahren
* Fraktion/ Partei
* Kommunalwahlen
* Politiker
* Kreistagswahlen
* Parlamente/ Regierung

 In welcher Form haben wir gearbeitet?

 * Wir wollten Politik nicht nur durch die Medien kennen lernen, sondern auch    eigene Erfahrungen sammeln.
* Wir erlebten Politik „hautnah“ und „zum Anfassen“, als  wir mit Politikern zusammentrafen.
* Wir arbeiteten auch mit Formen des Deutschunterrichts wie z.B. Textkritik, Referaten, Streitgespräche, Auswertung von Statistik.
* Auch journalistische Formen wie Interview und Reportage und der Umgang mit dem Video haben wir angewandt.

 Meinungen zum Politikkurs

* Die Themengebiete wurden gut gewählt und dementsprechend vermittelt.
* Wir haben mehr über die In-und Auslandspolitik erfahren.

 Wir haben 11 gute Gründe gefunden, uns mit Politik zu beschäftigen:

 * Wir möchten uns mit der politischen Lage in der Welt und ihren Hintergründen auseinandersetzen.
* Wir möchten die Berichterstattung im Fernsehen verstehen
* Wir möchten, wenn wir die Zeitung aufschlagen, verstehen, was enthalten ist.
* Wir möchten uns, wenn es uns wichtig erscheint, in unserer Gemeinde engagieren.
* Wir möchten unsere Interessen vertreten können.
* Wir möchten, dass Jugendliche in der Politik mitreden und nicht nur, dass Erwachsene zu entscheiden haben.
* Wir möchten, dass unsere Zukunft durch eine gute politische Führung gesichert ist, besonders in den Bereichen Wirtschaft und Umwelt.
* Wir möchten, dass in Deutschland die Demokratie erhalten bleibt.
* Wir möchten mit 16 bzw. 18 eine überlegte Wahlentscheidung treffen.
* Wir möchten uns mit unserer Familie über Politik unterhalten können,  ohne als nicht gut gebildete Person dazustehen.
 

Und im übrigen gehört politisches Grundwissen zur Allgemeinbildung und wird immer vorteilhaft sein, z.B. bei dem Vorstellungsgespräch.

Ein herzliches Dankeschön  an den Bürgermeister von Klausdorf Herrn Gröller und an  den Fraktionsvorsitzenden der Freien Wählergemeinschaft im Kreistag Plön  Mark Jahn

 und natürlich an Frau Gall.

 

 Christian Kühnel, Krisztian Nagy, Jan-Philipp Pohst  ( 9a - 03 )